Cargo-Bikes

Lastenräder sind in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt und aufgrund ihrer positiven (Fahr-)Eigenschaften mittlerweile ein fester Bestandteil der hiesigen Fahrradkultur.

Wer sich für ein Lastenrad interessiert, sollte sich vorab verschiedene Fragen stellen, um am Ende auch mit dem richtigen Cargo-Bike in den Sonnenuntergang zu radeln. Worauf es bei einem Lastenrad ankommt, welche Grundformen es gibt und welche individuellen Modelle wählbar sind, erläutern wir auf dieser Seite.

Die wichtigsten Merkmale eines Cargo-Bikes

  • Großes Transportvolumen
  • Bis zu 150kg Zuladung
  • Stabile Bauweise
  • Aufrechte Sitzposition
  • Durch die Bauform einfaches Beladen der Transportbox möglich

Welche Bauform soll es sein – Zweirad oder Dreirad?

Bei Lastenrädern kommt es auf die Fahreinstellung des Fahrers an. Ist man viel in der Stadt unterwegs, mag eine sportliche Fahrweise und will das Fahrgefühl eines normalen Fahrrades nicht missen, ist das Zweirad die bessere Entscheidung. Bevorzugt man eher eine entspannte Fahrweise und legt viel Wert auf Stabilität und eine gute Balance, dann ist das Dreirad besser geeignet.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Das Zweirad ist besonders wendig und schmal und hat einen geringeren Wendekreis, allerdings muss man sich an die Balance des nur zweirädrigen Lastenrads gewöhnen.
  • Das Dreirad ist stabil und bietet eine sichere Fahrweise, dennoch ist das Lenkverhalten eines Lastendreirads anfangs etwas gewöhnungsbedürftig.

Welche Lastenfahrrad-Modelle gibt es eigentlich?

Long John – Der Klassiker unter den Lastenfahrrädern

Mit diesem durchdachten und leicht zu handhabenden Lastenrad kann man Kinder, Einkäufe oder auch andere Ladung transportieren. Dieses Lastenbike wird aufgrund der hohen maximalen Hauptlast gerne als Familienrad benutzt. Durch seine lange und schlanke Bauweise kommt es auch auf schmaleren Fahrradwegen gut zurecht. Die Ladefläche, die bis zu 150kg tragen kann, befindet sich zwischen Lenker und Vorderrad. Dadurch hat man die Ladung immer im Blick. Der Cityflitzer eignet sich für Personen, die viel Wert auf einen sportlichen und schnellen Fahrstil legen. Wegen des langen Radstands ist die erste Fahrt meist etwas ungewohnt. Doch wer diese einmal bewerkstelligt hat, wird eine Menge Fahrspaß erleben.

Backpacker

Das Cargo-Bike, das wie ein klassisches Fahrrad fährt. Das Backpackerrad sieht auf den ersten Blick aus wie ein normales Fahrrad und erst bei genauerem Hinsehen fällt der langgezogene Gepäckträger ins Auge. Damit kann man eine ganze Menge befördern. Die Lenkung funktioniert wie bei einem normalen Fahrrad. Durch den stabilen Gepäckträger kann man auf dem Backpacker gleich zwei Kindersitze befestigen, daher ist das Backpacker Lastenfahrrad perfekt für einen Ausflug mit der Familie geeignet. Mit Satteltaschen oder Spanngurten können auch unhandliche Gegenstände oder Einkäufe und zugehörige Getränkekisten mit höherem Gewicht befördert werden.

Bäckerfahrrad

Hier kommt der Name nicht von ungefähr. Bevor das Auto die deutschen Straßen dominierte, zeichnete das Bäckerrad das Straßenbild. Das Bäckerrad ist besonders stabil, da seine Ladefläche direkt mit dem Rahmen verbunden ist. Auf dieser wird heutzutage ein Korb versehen. Dort finden dann der tägliche Einkauf sowie weitere mittelgroße Gegenstände Platz. Kurz gesagt: Das Bäckerfahrrad ist ein ganz normales Fahrrad mit eingebauter Ladefläche vorne. Da es meist auch über einen Gepäckträger verfügt, bekommst du hier gleich ein doppeltes Ladevolumen.

Trike / Dreirad

Wie der Name schon vermuten lässt, hat dieses Lastenfahrrad drei Räder: eines hinten und zwei vorne. Diese sorgen für eine optimale Stabilität und genügend Platz. Auf dem Trike geht es eher gemütlich und ruhig zu, da man aufgrund der drei Räder langsamer als beispielsweise mit dem Long John unterwegs ist. Durch die meist vorne angebrachte Box ist das Dreirad ein perfektes Rad für die Familie und kann bequem für einen Familienausflug oder als Lastenfahrrad für Hunde genutzt werden. Deiner Transportfantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Lastenrad vs. Fahrradanhänger

Die Anschaffung eines Lastenfahrrads hat in Bezug auf den Kindertransport viele Vorteile gegenüber dem Fahrradanhänger. Zumal im Fahrradanhänger maximal zwei Kinder mitgenommen werden können und in der Transportbox von einem Transportrad bis zu vier Kinder Platz finden. Infolgedessen dürfen Kinder nur bis zu einem Alter von sieben Jahren im Anhänger fahren. Ob nun 2, 12 oder 22 Jahre – das spielt beim Lastenrad keine Rolle. Auch ist es schön, das Kind während der Fahrt im Blick zu haben, um ihm die Stadt zu zeigen oder Dinge während der Fahrt zu erklären. Somit fühlt sich das Kind auch wohler. Diesen Vorteil bieten vor allem die Modelle Long John und Trike. Dort hat man seine wertvolle Fracht stets im Blick.  

  • Bis zu vier Kindern können mitfahren 
  • Mitnahme von Personen jeglichen Alters
  • Kommunikation mit Kindern möglich  
  • Kinder haben eine schöne Aussicht  
  • Fahrer hat Kind/er immer im Blick 

Wenn Sie noch unsicher sind, welche Cargo-Bike-Variante die richtige ist, dann vereinbaren Sie am besten einen Termin für unsere ausführliche Cargo-Bike-Beratung. Gemeinsam finden wir das richtige Cargo-Bike für Sie und Ihre Bedürfnisse.

Zubehör für Cargo-Bikes

Das Cargo-Bike bietet eine Menge Möglichkeiten. Um diese auch optimal nutzen zu können, gibt es verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten für jedes Lastenfahrradmodell.

Gerade für die kleinen ist eine sichere Fahrt mit dem Transportrad besonders wichtig. Deshalb gibt es spezielle Kindersitze mit Anschnallgurt und Sitzpolsterung, für einen sicheren Kindertransport. Auch an die ganz Kleinen wurde gedacht. Damit auch Babys immer sicher mitfahren können, gibt es eine gesonderte Maxi-Cosi-Halterung.

Sollte es regnen, dann gibt es ein Regenverdeck für Kinder oder diverse Einkäufe. Zudem kann auch praller Sonnenschein mit dem Sonnendeck vermieden werden. Mit süßen Aufklebern kann die Transportbox mit bunten Farben verziert werden.

Gerne bieten wir Ihnen Beratung und Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Lastenfahrrad-Zubehörs.

Cargo-Bike – Fahrrad der Zukunft?

In Zeiten von überfüllten Innenstädten, Parkplatzproblemen und Fahrverbotszonen brauchen wir dringend smarte und umweltfreundliche Lösungen für den innerstädtischen Transport und Verkehr. Mit dem Transport von Kindern, Einkäufen und Haustieren ist das Potenzial von Lastenrädern noch längst nicht ausgeschöpft und steht gerade am Anfang einer großartigen Entwicklung. Da sind wir uns sicher!

Staatliche Förderung beim Kauf eines Cargo-Bikes

In der Ökobilanz schlägt das Lastenfahrrad das Auto um Längen und macht es aus umweltpolitischer Sicht umso attraktiver. Da die Themen Umweltschutz und Klimawandel aktuell ganz oben auf der Agenda stehen, fördert das Bundesumweltministerium den Kauf von Lastenfahrrädern mit attraktiven Prämien. Wer welche Prämien beantragen kann und was für Voraussetzungen gelten, erläutern wir Ihnen gern bei einem persönlichen Beratungsgespräch.


Termin buchen für Cargo-Bike-Beratung

Wählen Sie bitte einen verfügbaren Mitarbeiter, Ihre gewünschte Zeit und tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein.

Item added to cart.
0 items - 0,00